Ist der Papst ein guter?

Eine Frage, um deren Beantwortung ich mich ausnahmsweise mal herum drücke, beziehungsweise sie Richard Dawkins überlasse. Ach was! Um gar nichts drücke ich mich hier herum. Der Typ ist ein ausgemachtes, scheinheiliges Arschloch! Fertig! Der wohl berühmteste Atheist und Autor des Buches „Der Gotteswahn“ will gemeinsam mit dem Autor Christopher Hitchens („Der Herr ist kein Hirte. Wie Religion die Welt vergiftet“) den Papst verhaften lassen, sobald dieser britischen Boden betritt.

Der konkrete Anklagepunkt lautet Vertuschung von sexuellem Missbrauch in der katholischen Kirche durch den Papst. Als Präfekt der Glaubenskongregation habe der damalige Kardinal Josef Ratzinger Mitte der Neunzigerjahre die Entlassung eines wegen Kindesmissbrauchs verurteilten Gestlichen verzögert. In einem von Ratzinger unterzeichneten Schreiben hiess es damals es mehr Zeit brauche, da das Gute der Kirche berücksichtigt werden müsse.

Mir stellen sich da die Haare auch ohne ein Gel namens Superkleber auf, und ich sehe meinen Atheismus wieder einmal bestätigt. Das obige Foto stammt übrigens aus einer viel sagenden Sammlung an Papstfotos auf BuzzFeed.

Nachtrag: Jetzt muss ich doch gerade lesen, dass ein hoher Vatikanvertreter Homosexualität zur Ursache für Missbrauchsfälle erklärt. Hier der ganze Artikel auf Telepolis.

Advertisements
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: