Zugeschaut, Mitgebaut!

Schick! So ein Regal werde ich mir auch (viellecht, mal irgendwann) bauen, aber kleiner. Würde ich mir tatsächlich in der Größe ein Rollregal, wie das von Designer David Garcia, in meine bescheidene Kemenate stellen rollen,  könnte ich es gerade mal einen halben Meter nach rechts, und einen halben Meter nach links rollen. Ab da wäre mir freigestellt, ob ich die Tür zum Flur, oder die zur Küche blockieren will. Da ich jedoch so weit gehen würde, beide Durchgänge als Herzensangelegenheit zu betrachten, muss eine andere Lösung her.
Überhaupt… Ich kann mir so gar nicht vorstellen, in einem Regal herum zu latschen und dabei zu lesen. Lesen ist eine Tätigkeit, die ich am liebsten in liegender Haltung verrichte. Trotzdem, mit einem Durchmesser von ein bis anderthalb Metern, würde sich ein rundes Regal sehr gut an der Fake-Betonwand machen, die Freund und begnadeter Theater-Maler T.B. nächste Woche in die Wohnung faken wird. Da könnte es zwar nicht rollen, und niemand würde darin herum latschen, aber es würde awesome aussehen. Hauptsache!

(via)

Advertisements
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: