Manchmal brauch ich einfach ’ne Pause!

Bevor hier noch mehr Beschwerden eingehen, schnell mal ein paar Worte zum Bloggen und Nichtblogggen.
Ich bin kein Voll-Nerd! Ich hocke nicht den ganzen Tag vorm Rechner und durchforste das Netz nach skurrilen, interessanten oder lustigen Dingen. Im Moment bin ich, ehrlich gesagt, sogar sehr gelangweilt von Kleinbloggersdorf. Ich habe heute über 300 Feeds gelesen und durchgesehen. Es war Star-Wars-Tag. Toll! Klar stehe auch ich auf Star Wars. Doch tauchen jeden Tag irgendwo irgendwelche neuen Star-Wars-Bezüge im Netz auf, sodass ich es echt nicht mehr sehen kann. Auch Katzen am Keyboard locken mich nicht hinterm Ofen hervor.

Manchmal geniesse ich es einfach, den Rechner aus zu lassen, Musik zu hören, zu lesen oder mit Freunden Bier zu trinken. So geschehen letztes Wochenende. Am Freitag legte ich auf einer 40 WATT KLUB-Party auf und war erst um halb sieben zu Hause. Kaum konnte ich wieder geradeaus kucken, hab ich mir meine Kamera geschnappt und bin in den 1. Mai hinaus. Ich stellte mein Rad  dort ab, wo ich dachte „Da ist in den letzten Jahren nichts passiert, da passiert auch dieses Jahr nichts!“, nahm dort einen Kaffee zu mir und zog auf’s MyFest hinaus.

Viele Biere später wollte ich mein Rad einsammeln und in mein Wohnzimmer fahren und fand mich mitten im feinsten Maien-Scharmützel wieder. Gerade wurde der Polizist abtransportiert, von dem man behauptete, er habe einen Messerstich abbekommen. Mindestens fünfzig grimmig blickende Kollegen geleiteten den Krankenwagen durch das Gewimmel. Von den angeblichen Stein- und Flaschenwürfen der Chaoten (Bild) auf die Sanitäter keine Spur. Später stellte sich dann heraus, dass der angeblich niedergestochene Beamte lediglich einen Hexenschuss erlitten hatte…

Ergänzung zum Lehrbuch für Polizeibeamte: Stichwunden bluten! Hexenschüsse nicht!

Ansonsten war der 1. Mai wie immer: Bands und Soundsystems an jeder Ecke, Bier an jeder Ecke, Demos… Die Nazis haben sich mal wieder selber zu Trotteln gemacht. Von den 3000 angekündigten „Kameraden“ fanden sich lediglich 300 Deppen zusammen, die überall auf Widerstand und Blockaden stiessen. Aus ihrem angekündigten „Marsch durch die Hauptstadt“ wurde lediglich ein nichtmal 500 Meter langer Spaziergang der Hirnlosen, begleitet von Pfiffen, Buhrufen und unserer allgegenwärtigen Polizei, die den Sauhaufen auch noch schützen musste.

Nun mag man einwerfen, dass auch Nazis ein Recht auf freie Meinungsäusserung haben, ich jedoch sage, dass Nationalsozialismus keine Meinung, sondern ein Verbrechen ist! Somit Thumbs up! zu dem Zausel Wolfgang Thierse, der sich, ach so ordnungswidrig, in eine Sitzblockade gepflanzt hat. Das nenne ich mal Politik auf Augenhöhe!

Daumen runter! an den Polizeibeamten, der einem, am Boden liegenden, Demonstranten im Vorbeilaufen mal eben, völlig grundlos, ins Gesicht getreten hat! Was haben sie eigentlich während ihrer Ausbildung gemacht? Gepennt? Sie rennen da voll gepanzert, im Schutz ihrer Einsatzgruppe, ohne Namensschild, zur Unkenntlichkeit maskiert herum, treten einem harmlosen Imwegsteher aus vollem Lauf ins Gesicht und wundern sich, dass sie mit Flaschen und Steinen beworfen werden?

Ich habe durchaus etwas gegen Leute, die die „Mai-Festspiele“ zur Spaß-Randale nutzen und einfach aus „Bock“ Flaschen und Steine nach anderen Menschen werfen, nur weil diese eine Uniform tragen. Wenn ein Prügel-Polizist jedoch sich und seine Kollegen durch so eine menschenverachtende Scheisse in Verruf bringt, halte ich Gewalt für ein durchaus probates Mittel. Dass man mit Wahlzetteln nichts gegen Knüppel, Pfefferspray und Wasserwerfer ausrichten kann, wissen wir leider schon seit vielen Jahren.

Aber eigentlich wollte ich ja erklären, dass ich manchmal einfach von der Netzwelt angekotzt oder gelangweilt bin, was besseres zu tun habe oder sonstwie verhindert bin… Da wird dann halt mal nicht gebloggt. Da wird nicht mal Facebook angefasst!
Ich betreibe mein Blog sehr gerne. Ich betrachte es als Herzensangelegenheit. Daher bitte ich die Leserschaft um Geduld, falls hier mal ein paar Tage nichts passiert. Das kommt schon wieder!

(Polizei-Video direkt)

Advertisements
    • Coop
    • 5. Mai 2010

    Nice 1. Koppkicker-Action war na klar voll kacke, aber stells dir mal andersrum vor: Zecke tritt Bulle im Vorbeilaufen. Hätten alle gesagt: Ja, Mann, is jetzt vielleicht nich so super cool, aber naja, scheiß Bullen sin doch selber schuld, ey.
    Im Übrigen ist es eine Sache, zu derlei „Events“ zu gehen, weil man Bock drauf hat, aber eine ganze andere, dahin abkommandiert zu werden und sich der Situation stellen zu müssen. Da ham einige Bullen sicher richtig Bock drauf, die scheiß Linken zu verwemsen, aber jede Wette, die meisten kotzen schon Tage vorher.

  1. Im Gegensatz zu Teilnehmern der Feierei/Demonstranten dürfen Polizisten Helme tragen und sind in der Regel auch auf ihren eigenen Videos nicht zu erkennen.
    Hab jetzt leider die URL nicht mehr, aber in einem inoffiziellen Polizei-Forum konnte man recht deutlich entnehmen, dass es auch unter den Beamten eine offenbar nicht kleine Anzahl von Nasen gibt, die sich diebisch auf die Mai-Festspiele freuen.
    Anscheinend wird’s langsam wirklich zu einer „lieben Tradition“.

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: