Terry Richardson fliegt raus!

Terry Richardson, gerne als Enfant Terrible der amerikanischen Fotografie gefeiert und verschrien, macht tolle Fotos. Vermutlich seiner Schamlosigkeit und seines Dilletantismus wegen, kriegt er praktisch jede/n vor die Linse.
Seit einiger Zeit betreibt er ein Foto-Blog, Terrys Diary genannt.  Aufmerksamen Lesern meines Blogs, ist sicherlich schon aufgefallen, dass sein Blog in meiner Blogrolle Erwähnung findet… Damit ist nun Schluss! Sorry, Mr. Richardson. Aber diese ständigen Fotos untertitelt mit „…. and me“ gehen mir schon seit geraumer Zeit auf den Zeiger. Ich kann die immer gleiche Grinsepose mit dem hoch gereckten Daumen im Falnellhemd echt nicht mehr sehen. Diese Zurschaustellung von „Events“, auf denen Herr Richardson sich und irgendwelche Promis ablichtet halte ich für ordinäres Gepose nach dem Motto „Seht mal, wo ich überall eingeladen werde!“

In gewisser Weise tue ich ihm da Unrecht. Schliesslich ist es ein Foto-Tagebuch, und wenn man ständig in der Bussi-Gesellschaft herum hängt, gibt’s halt viele Bilder aus der Bussi-Gesellschaft. Dafür kann Herr Richardson ja nun auch nichts. Ich mag mir das nun jedoch nicht mehr mit ansehen.

Solche Bilder gibt es ohne Ende. Hier mit Jeff Koons:

Solche Bilder gibt es leider viel zu wenig: Mutter Richardson:

Nun denn. Auf Wiedersehen, Terry!

Links:
Terrys Diary
Terrys Homepage

(Both Pics are property of Terry Richardson. If he doesn’t like me to show them, email me and they will be removed)

Advertisements
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: