Komischer SciFi-Kurzfilm: Parallel Lines

Dieser SciFi-Kurzfilm von Karl Erik Rinsch sieht wirklich toll aus!  Und er hat einen großen Vorteil, der den meisten Kurzfilmen abgeht: er ist tatsächlich kurz. In Zeiten, wo man sich mit Informationen und dergleichen zuballert wie ein Crackjunkie mit Crack, und kaum etwas wirklich hängen bleibt, oder gar berührt, halte ich es für recht wichtig, die Kürze zu würzen. Das ist Herrn Rinsch wirklich gut gelungen.

 

(Lines auf Youtube, via Glaserei)

Advertisements
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: