Lightpainting mit der Spraycan

 

Da auch ich seit Kurzem über eine kleine Kamera verfüge, die mir eine paar schmale Optionen der Langzeitbelichtung bietet (15 Sek., 30 Sek., 60 Sek.), kam ich nicht umhin mich am Lightpainting zu versuchen. Ich benutzte dazu eine Sechs-Euro-LED-Taschenlampe bei einer Belichtungszeit von fünfzehn Sekunden. Wer jedoch von komischen Gadgets die Finger einfach nicht lassen kann, für den gibt es jetzt eine LED-Spraycan, mit der man seine Lichtgraffiti in die Dunkelheit sprühen kann. Das Ding kostet hier circa 40,- $, ist eigentlich überflüssig, aber hat was…

Hier folgen zwei meiner Versuche. Das erste stellt, unschwer zu erkennen, Lichtgekrickel dar, das zweite einen abgebrochenen Lichtmalereiversuch meiner Freundin. Die letzten Sekunden wirbelte ich mit der Kamera durch ihr Wohnzimmer.

 

(via Kotzendes Einhorn)

Advertisements
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: