Jess Franco – R.I.P.

Im Alter von 82 Jahren wurde nun der wohl produktivste wie auch krudeste Regisseur schlechthin, Jesus Franco Manera zum großen Produzenten gerufen.
Ich glaube, kein Mensch hat so viele Filme gedreht, wie Jess Franco. Er mixte da fröhlich die Genres (Horror + Pörnchen) und hat dabei exploitiert wie kein zweiter. Er verpasste unserem Lieblingsdracula einen urst schauen Schnuppi und wurde, welch eine Ehre! vom Vatikanals „der gefährlichste Regisseur der Welt“ bezeichnet.

Mein Lieblingsfilm von ihm ist „Vampyros Lesbos“ von 1971, dessen Soundtrack ich noch immer in meiner Plattentasche von DJ-Gig zu DJ-Gig schleppe. Aus diesem Film ist die folgende Szene:

[vimeo http://vimeo.com/42233140]

(via)

Advertisements
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: